Logo Baustrom-Akademie

Betriebliches Wissen auf den Punkt gebracht

Die Elektro-Baustelleneinrichtung ist die moderne Achillesferse für Baustellen von heute. Wenn es hier zu Störungen kommt, wird der gesamte folgende Bauablauf behindert. Negative wirtschaftliche Konsequenzen sind die Folge. Daher muss die Elektro-Baustelleneinrichtung besonders sicher und zuverlässig sein.

Die Baustrom-Akademie Berndt, als zuverlässiger Partner für Weiterbildung in der Baubranche, hat das Spektrum des Weiterbildungsprogramms thematisch so ausgerichtet, dass Ihre Mitarbeiter hier praxisgerecht weitergebildet und geschult bzw. zielgerichtet und gesetzeskonform unterwiesen werden.

Ein eintägiges Seminar befasst sich mit der Errichtung einer zeitgemäßen Elektro-Baustelleneinrichtung und dem Einsatz elektrischer Betriebsmittel auf Bau- und Montagestellen. Hier wird ein umfassender Überblick über die heute notwendige Baustrom-Infrastruktur unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf den Einsatz von Frequenzumrichtern und den daraus resultierenden Erfordernissen in Bezug auf die Auswahl der Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen gegeben. Ein optional buchbarer zweiter Seminartag bietet zusätzlich Einblick in die Planung, Projektierung und Berechnung von elektrischen Anlagen auf Baustellen. Nur eine ausreichend dimensionierte Elektro-Baustelleneinrichtung sichert Ihnen die erforderliche Versorgungsverfügbarkeit und beugt vermeidbaren und teuren Nachträgen während der Bauzeit vor.

Die Prüfung der elektrischen Betriebsmittel auf den Baustellen steht im Mittelpunkt eines zweitägigen Messpraktikums in Theorie und Praxis. Nach Klärung der grundlegenden Erfordernisse im Hinblick auf Prüforganisation und Prüfpersonal werden die Prüfverfahren in Abhängigkeit der eingesetzten Betriebsmittel besprochen und die Dokumentation der Prüfergebnisse thematisiert. Danach heißt es messen, messen, messen. Im praktischen Teil werden die Prüfverfahren an verschiedenen Prüflingen geübt. Optimal ist es hier, wenn die Teilnehmer mit den Prüfgeräten arbeiten, die sie auch in den Unternehmen einsetzen. Das heißt, eigene Prüfgeräte zum Messpraktikum mitbringen und üben, üben, üben. Nur wer beim Prüfen Erfahrung hat, kann zuverlässig prüfen und so sicherstellen, dass die elektrischen Betriebsmittel im Baustellenalltag sicher funktionieren. Sicher funktionieren heißt hier sicherlich auch zuverlässig, ohne Nutzungsausfall funktionieren, aber vor allem sicher funktionieren, ohne dass eine elektrische Gefährdung entsteht.

Wenn Elektrofachkräfte oder elektrotechnisch unterwiesene Personen im Unternehmen tätig sind, müssen diese nach den Grundsätzen des Arbeitsschutzgesetzes und der Betriebssicherheitsverordnung wiederkehrend in Bezug auf die Gefährdung bei der Durchführung ihrer beruflichen Tätigkeiten unterwiesen werden. Diese eintägige Jahresunterweisung für Elektrofachkräfte wird im Rahmen des Weiterbildungsprogramms an unterschiedlichen Standorten im Bundesgebiet angeboten. Hier können Sie Ihren unternehmerischen Verpflichtungen ohne großen Aufwand nachkommen. Von uns erhalten Sie eine Bestätigung der Teilnahme Ihrer Mitarbeiter, sodass Sie zuverlässig nachweisen können, Ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen zu sein.

Um gesetzliche Verpflichtungen und die Erarbeitung einer gerichtsfesten Arbeitsschutzorganisation im Unternehmen geht es bei einem anderen Seminarthema, der Organisation der Elektroverantwortung in einem Bauunternehmen. Welche Struktur hat die Elektroverantwortung im Unternehmen, und wie kann ich diese Struktur mit dem vorhandenen Personal darstellen? Wie organisiere ich die Erst- und Wiederholungsprüfungen an elektrischen Anlagen und elektrischen Betriebsmitteln? Warum gilt hier nicht mehr die BGV A3? Wie muss ich Arbeiten organisieren, wenn bei ihnen zusätzliche Gefahren auftreten? Diese Fragen werden wir mit Gefährdungsbeurteilungen analysieren, aus den Erkenntnissen Arbeits- und Betriebsanweisungen ableiten und so den Grundstein für die Unterweisung der Mitarbeiter legen. Nur das Unternehmen, das sich hier gut organisiert, kann effizient und verlustfrei arbeiten und ist gerüstet für den Fall, wenn der Notfall eintritt.

Die angesprochenen Seminare werden bundesweit als offene Seminare angeboten. Hier können Ihre Mitarbeiter in einer gemischten Teilnehmergruppe aus unterschiedlichen Unternehmen teilnehmen. Selbstverständlich können Sie auch jedes Thema als Firmen-Schulung erhalten. Wenn Sie mehrere Mitarbeiter weiterbilden möchten, kommt der Referent zu Ihnen ins Unternehmen und Sie reduzieren betriebliche Ausfallzeiten und sparen Reise- und Übernachtungskosten.

Ziel des Weiterbildungsprogramms ist es, das Erlernte auch praktisch im jeweiligen Unternehmen sofort umsetzen zu können. Daher sind die Referenten der Baustrom-Akademie Berndt Fachleute der Branche.

 

[Seitenanfang]     [Home]